FENYA *03.Jan. 2007   †06. Sept. 2017

Stammmutter der Hovawartzucht vom Burggrafenberg.

Fenya hat uns die Würfe A, B und C geschenkt.

Du warst da.

Fenya – mein Herz, meine Seele, mein Spiegel, mein Helfer – Fenya.

Du kamst unerwartet in mein Leben. Dein Weg begann so, wie Du ihn Dein Leben lang geführt hast – eigensinnig. Du wolltest zu uns, das war klar, so klar, dass Du Deine erste Familie unbedingt verlassen wolltest.

Aber dann warst Du da, unser erster Hovawart, quirlig, witzig, frech, schlau. Hovawart eben. Du warst Neros Spielkamerad, mein ständiger Begleiter, mein Glück- und Leidteiler, meine Herausforderung, mein Stolz. Du hast mir Deine Babies geschenkt, meine Wünsche von den Augen abgelesen, mir Zeichen gegeben wenn ich nicht weiter wußte, und Du warst unsere Freundin, meine, meiner Familie, meiner Gefährten.

Du warst da. Ich danke Dir für Deine Liebe, Deine Lebenszeit, Deine Tochter, die Dich in sich trägt, und dass Du mich nie verlassen wirst, auch wenn Du Deinen kranken Körper verlassen musstest.

 

Danke

Dein Mensch, der Dich für alle Zeit lieben wird.


FENYA (Greta von der Ponderosa)

Hallo, ich bin FENYA. Man nennt mich so, meinen ursprünglichen Namen hab ich längst vergessen. Ich bin der Stammträger von Frauchens Zucht. Sie sagt, in mir sei viel „ostdeutsches Blut“, was immer das auch heißen mag. Und ich sei eine echte Stammträgerin der alten Hovawartrasse. Vielleicht hab ich deshalb so viele Zertifikate bekommen? Mir sind die ziemlich egal aber es hat immer viel Spaß gemacht mit Frauchen im Ring.

Dreimal hab ich Babies bekommen. Mann, war das anstrengend. Aber auch wunderschön! Ich wußte von Anfang an, was zu tun ist und Frauchen ist ganz stolz, dass ich alles alleine mache. Deshalb sind auch alle 21 Welpen putzmunter zu neuen Abenteuern aufgebrochen. Was sie alles erlebt haben, könnt ihr hier auch sehen.

Meine Familie ist die Wucht. Ich bin immer und überall dabei und ich sehe auch tatsächlich oft noch ein paar Kinderchens von mir. Dann ist die Freude groß, sollen die doch mal sagen, ich wüßte nicht mehr, wer meine Kinder waren. HA!

Jetzt genieße ich meinen Ruhestand (wenn meine Tochter mich mal in Ruhe läßt ;-))



Tipps